Startseite zum Kontaktformular zum Menü
zum Freiburg Quiz

Termine | Archiv

Jubiläumsveranstaltung 2023
Sa | 01. April 2023 | 15 Uhr | Treffpunkt: Konzerthaus, Eingangsbereich
Der Stühlinger
Rundgang mit Joachim Scheck

Der Rundgang zeigt die Entwicklung des Stadtteils vom Gewerbe- zum Wohngebiet und führt über die »Blaue Brücke« zur Herz-Jesu-Kirche, zur einstigen Löwenbrauerei, zum E-Werk und zu ausgewählten Bauten der Gründerzeit. Weitere Themen sind die legendäre Firma Welte, in der einst berühmte Komponisten der ganzen Welt ein- und ausgingen, und ein Exkurs zur ungewöhnlichen Karriere einer Gasfabrik. Eine Besteigung des Mälzereiturms der ehemaligen Löwenbrauerei rundet die Führung ab.

Teilnahme frei
Anmeldung ist nicht erforderlich




Jubiläumsveranstaltung 2023
So | 16. April 2023 | 10 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz oberhalb der Berghauser Kapelle
Berghausen – ein Dorf am Schönberg, eine Kapelle, ein Exerzierplatz, ein Naturschutzgebiet
Rundgang mit Benno Kuhn

Die Führung beginnt mit dem Besuch der Berghauser Kapelle, wo der Referent in die Geschichte des niedergegangenen Dorfes Berghausen einführt. Anschließend laufen wir durch die Berghauser Matten rund um den Kienberg und werden über das artenreiche Naturschutzgebiet informiert.

Teilnahme frei
Anmeldung nicht erforderlich




Jubiläumsveranstaltung 2023
Sa | 22. April 2023 | 10 Uhr | Treffpunkt: Aufgang Schwabentorbrücke
Der Schlossberg – Burg, Festung, Park
Rundgang mit Dr. Heinz Krieg

Heute ist von dem repräsentativen Burgschloss der Zähringer auf dem Schlossberg kaum noch etwas zu erahnen. Die zu einer neuzeitlichen Festung ausgebaute Anlage wurde bereits im 18. Jahrhundert wieder zerstört. Die Umgestaltung des lange noch fast gänzlich unbewaldeten Schlossbergs in einen städtischen Parkwald mit Spazierwegen begann erst unter Oberbürgermeister Otto Winterer um 1900.


Teilnahme frei
Anmeldung nicht erforderlich




So | 23. April 2023 | 10.30 Uhr | Schönberghalle Ebringen (Oberes Foyer)
Naturschutzgebiete, Pflanzen und Geologie am Schönberg
Präsentation von Heft Nr. 10 der AG Ebringer Dorfgeschichte

Die mit 183 Aufnahmen bebilderte Broschüre beschreibt die vier Naturschutzgebiete Berghauser Matten, Ölberg, Jennetal, Vogelsang und das flächenhafte Naturdenkmal Gräblematten auf der Gemarkung Sölden an der Grenze zu Wittnau. Das 150 Seiten umfassende Büchlein möchte kein Pflanzenbestimmungsbuch ersetzen, aber ein ständiger Begleiter der Schönbergwanderer sein und zu erbauenden Einsichten führen.



Mo | 24. April 2023 | 18.00 Uhr | "Stube" des BGV im Hist. Kaufhaus
Mitgliederversammlung

Tagesordnung:
- Kurzvortrag von Renate Liessem-Breinlinger über Philomene Steiger (1896–1995), Herdermer Urgestein und Freiburger Ehrenbürgerin
- Bericht des 1. Vorsitzenden über das abgelaufene Vereinsjahr
- Bericht der Sektionen Bad Krozingen/Staufen, Ebringen und Emmendingen (Hachberg-Bibliothek)
- Bericht des Kassenführers und der Kassenprüfer
- Entlastung des Vorstands und des Kassenführers
- Neuwahl des Vorstands
- Neuwahl der Kassenprüfer
- Bericht des Schriftleiters über das Jahrbuch 2023
- Verschiedenes



Mi | 26. April 2023 | 19 Uhr | Litschgikeller, Basler Straße 10–12, Bad Krozingen
2000 Jahre Schwarzwaldflößer
Vortrag von Gustav Heinzelmann, Hohberg

Jeder Fluss, jeder Bach im Schwarzwald wurde für den Holztransport genutzt. Flößergilden betätigten sich ebenso wie risikobereite Einzelpersonen. Die bis heute bestehenden Murgschiffer, die Lauffenknechte, Jakob Kast, die Litschgis und andere sorgten dafür, dass Wohlstand in die Täler und auf die Höhen des herrlichen Schwarzwaldes kam. Er erholte sich immer wieder, trotz des Raubbaus.Aus einer Flößerfamilie aus Reinerzau/heute Ortsteil von Alpirsbach stammend forscht Gustav Heinzelmann seit vielen Jahren zur Geschichte der Flößerei im Schwarzwald.


Teilnahme frei! Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen unter badkrozingen@breisgau-geschichtsverein.de oder unter 07633 407 171



Jubiläumsveranstaltung 2023
Sa | 29. April 2023 | 15 Uhr | Treffpunkt: Habsburgerstraße, Straßenbahnhaltestelle Hauptstraße beim Kreuz
Rundgang durch Herdern
mit Renate Liessem-Breinlinger und Hans Sigmund

Der Rundgang führt entlang des Glasbachs vorbei am ehemaligen Dinghof, wo die Herdermer bis zum Verkauf des Dorfes an Freiburg 1457 ihre Abgaben zu entrichten hatten. In der Kirche St. Urban gibt es Informationen zur Bau- und Ortsgeschichte. In Hinterdorf besuchen wir Herderns ältestes Schulhaus. Zum Abschluss besichtigen wir eine urige Scheune mit vielen Sammelstücken. Dort wartet die Gastgeberin mit einer kleinen Überraschung auf.


Teilnahme frei
Anmeldung nicht erforderlich




Fr | 05. Mai 2023 | 14 Uhr | Treffpunkt: Karl-Friedrichstraße vor dem Amtsgericht
„Geh doch in die Oberstadt…“
Stadtführung mit Hans-Jörg Jenne

Das Motto „Oben und unten“ gilt in vielerlei Hinsicht und wird diesen Stadtrundgang begleiten. Wir besuchen dabei die „Emmendinger Villenkolonie“ und die „Würmle-Stroß“, den sozialen Brennpunkt „Kaibengrün“, aber auch die Fabrikanten-Villen in unverbaubarer (?) Hanglage, Arbeitersiedlungen und den Wohnplatz von „Übelhausern“, vor denen gewarnt wurde. Die Gehstrecke beträgt etwa 6 km.


Teilnahme frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



Sa | 06. Mai 2023 | 11 Uhr | Lugostr. 13, 79100 Freiburg
Corpus Vitrearum Medii Aevi
Besichtigung mit Dr. Daniel Parello

Das Corpus Vitrearum Medii Aevi Deutschland (CVMA) ist Teil des eines internationalen Projekts. Aufgabe und Ziel des in 15 Mitgliedsländern aktiven Forschungsunternehmens ist die wissenschaftliche Bearbeitung der erhaltenen mittelalterlichen Glasmalereien. Eine der beiden deutschen Arbeitsstellen befindet sich in Freiburg, wo die Bestandsaufnahme und Dokumentation aller in den alten Bundesländern erhaltenen mittelalterlichen Glasmalereien erfolgt. Dr. Daniel Parello, seit 1999 Wissenschaftlicher Angestellter am CVMA, führt uns durch den Standort in einer herrschaftlichen Villa in der Wiehre.


Teilnahme frei! Eine Anmeldung bei der Geschäftsstelle des BGV ist erforderlich unter: info@breisgau-geschichtsverein.de
Eine Veranstaltung des BGV in Kooperation mit dem Alemannischen Institut Freiburg e.V.




Jubiläumsveranstaltung 2023
So | 07. Mai 2023 | 15 Uhr | Treffpunkt: Ratskeller in Opfingen
Rundgang durch Freiburg-Opfingen
mit Ingeborg Merkle

Der Rundgang beginnt am Ratskeller mit der Geschichte des Rathauses und führt zunächst zur historischen Bergkirche. Dort bekommen wir die älteste Orgel von Freiburg vorgeführt, die 1781 von dem Orgelbauer Georg Marcus Stein geschaffen wurde. Über die ehemalige Hauptstraße, den Burgweg, laufen wir zur alten Färberei und durch die verwinkelten Gassen im Ort zurück zum Ratskeller mit der Möglichkeit zu einem gemütlichen Ausklang.

Teilnahme frei
Anmeldung nicht erforderlich




Jubiläumsveranstaltung 2023
Sa | 13. Mai 2023 | 10 Uhr | Treffpunkt: Johanneskirche Westeingang
Glasfenster von Fritz Geiges
Rundgang von der Johanneskirche zum Geiges-Turm mit Stephanie Zumbrink

Die katholische Kirche St. Johann in der Wiehre wurde am 15. Oktober 1899 geweiht und gilt als eine der repräsentativsten Kirchen der Neuromanik, die am Ende des 19. Jahrhunderts entstanden sind. Die nahezu vollständig erhaltene Farbverglasung geht auf den Freiburger Glaskünstler Fritz Geiges zurück. Nach Besichtigung der Wiehremer Pfarrkirche wandern wir zum Fritz Geiges-Turm, der heute für Kunstausstellungen genutzt wird.


Teilnahme frei
Anmeldung nicht erforderlich




Sa | 13. Mai 2023 | 9 Uhr
Rheinfahrt -Exkursion zu den Ausstellungen zum Thema Rhein in Lörrach und Grenzach-Wyhlen
Leitung: Dr. R. Johanna Regnath, Dr. Claudia Rodat

Der Rhein wurde umkämpft, genutzt, begradigt, verschmutzt und renaturiert. Er inspirierte Politik und Kultur unterschiedlich in Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Derzeit läuft die bislang größte grenzüberschreitende Ausstellungsreihe zum Rhein, in der die teilnehmenden Museen den Fluss in vielfältigen Facetten zeigen. Zunächst fahren wir nach Lörrach zur Überblicksausstellung „Der Rhein“ im Dreiländermuseum, durch die uns Markus Moehring, der Koordinator der Ausstellungsreihe, führen wird. Dann geht die Fahrt weiter nach Grenzach-Wyhlen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen folgt der Besuch der Ausstellung „Rheinübergänge zur Römerzeit“ im Regionalmuseum Römervilla – Museum für römische Alltagskultur, geführt von Dr. Claudia Greiner. Ein Stadtrundgang mit Helmut Bauckner, dem Vorsitzenden des Vereins für Heimatgeschichte Grenzach-Wyhlen, schließt sich an.

Abfahrt 9 Uhr, Freiburg Konzerthaus, Zustiegsmöglichkeit in Neuenburg/Alter Zoll,
Rückkehr nach Freiburg ca. 17.30 Uhr.
45 €, inkl. Eintritte und Führungen, exkl. Essen. Bitte geben sie an, ob Sie am Mittagessen
teilnehmen werden und ob Sie einen Museumspass haben (3 €Reduktion).
Anmeldeschluss: 5. Mai 2023
Eine Veranstaltung des Alemannischen Instituts Freiburg e.V. mit dem BGV

Eine Anmeldung ist erforderlich unter: anmeldung@alemannisches-institut.de.



Sa | 13. Mai 2023 | 9.30 Uhr | Treffpunkt: Schlosshof Ebringen
Die Steinbrüche zum Bau des Freiburger Münsters in Tennenbach
Exkursion mit Dr. Wolfgang Werner

Nach einer Einführung in Geologie und Geschichte des Tennenbacher Tals führt die teilweise anstrengende Rundwanderung zunächst an den Kloster- und dann an den Münstersteinbrüchen vorbei.
Anschließend wandern wir in das idyllische Tal der Langen Au zum historischen Steinbruch am Amsenbuck und zum wiedereröffneten Steinbruch am Langauweg. Anschließend ist eine Einkehr im Gasthaus Engel geplant. Zum Abschluss erfolgt der Besuch der frühgotischen Marienkapelle, dem letzten Rest des einst bedeutenden Zisterzienserklosters.

Für Mitglieder frei! Nicht-Mitglieder 5,– €. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung bei der Sektionsleitung Ebringen unter: ebringen@breisgau-geschichtsverein.de erforderlich.




Mo | 22. Mai 2023 | 18 Uhr | "Stube" des BGV im Hist. Kaufhaus
Dunkle Wolken über Freiburg
Vortrag von Dr. Heiko Wegmann

Nationalsozialisten diffamierten missliebige sozialistische, pazifistische oder jüdische Literatur als „Schmutz und Schund“. Nach der Machtübernahme 1933 inszenierten sie bücherverbrennungen und „säuberten“ dann durch Verbote und Beschlagnahmungen über ein Jahrzehnt lang Buchhandlungen, öffentliche, konfessionelle, Partei- und Vereins-Büchereien und private Haushalte. Der Autor zeichnet erstmals detailliert die Freiburger Ereignisse nach und zeigt auf, welche Institutionen und Hauptakteure daran beteiligt waren. Mussten sie sich nach 1945 für ihr Handeln verantworten? Und was geschah mit der Vielzahl der entwendeten Bücher, die nicht verbrannt wurden. Lassen sie sich heute wiederfinden?


Teilnahme frei! Eine Anmeldung bei der Geschäftsstelle
des BGV ist erforderlich unter: info@breisgau-geschichtsverein.de




Sa | 17. Juni 2023 | 15 Uhr | Treffpunkt: vor der Magdalenenkapelle, Krozinger Str. 1a, Staufen
Ein Platz für die Aussätzigen – die Magdalenenkapelle und ihre Geschichte
Führung Prof. Franz Wiesler, Staufen und Dr. Marga Burkhardt, Bad Krozingen

An der Straße nach Bad Krozingen steht die Magdalenenkapelle. Bis Ende des 18. Jh. gehörte sie zum sogenannten Gutleuthaus, in dem seit dem Mittelalter die Leprakranken isoliert von den übrigen Einwohnern Staufens verpflegt wurden. Die Leprastation wurde vermutlich Mitte des 13. Jh. gegründet. Nach dem Tod der letzten Leprakranken 1758 wurde das Haus geschlossen und Jahre später verkauft und abgerissen. Erhalten ist die dazugehörige Kapelle, die der Heiligen Magdalena geweiht wurde. Ihre heutige Form stammt vermutlich aus dem Jahr 1568. Der ehemalige Friedhof ist heute als mittelalterlicher Bauerngarten angelegt. Professor Franz Wiesler wird uns die Kapelle und ihre Geschichte vorstellen. Dr. Marga Burkhardt berichtet über die Geschichte der Lepra und den historischen Umgang mit den Kranken.

Eine Veranstaltung der BGV-Sektion Bad Krozingen/Staufen in Zusammenarbeit mit dem Verein Stadtbild Staufen e.V.
Teilnahme frei! Weitere Informationen und Anmeldungen unter staufen@breisgau-geschichtsverein.de oder 07633 407 171 (Dr. Marga Burkhardt, Stadtarchiv Bad Krozingen)




Mo | 26. Juni 2023 | 18 Uhr | "Stube" des BGV im Hist. Kaufhaus
Die Inflation 1923 am Beispiel der Gemeinde Umkirch
Vortrag von Daniel Schneider M.A.

Die Inflation 1923 war eine der folgenschwersten Geldentwertungen der Geschichte und ist noch ein Jahrhundert später ein deutsches Trauma. Die Hyperinflation griff tief in das wirtschaftliche Leben und den Alltag der Menschen im Breisgau ein. Am Beispiel der Gemeinde Umkirch sollen die Auswirkungen der Inflation 1923 exemplarisch für viele anderen Kommunen im Breisgaudargestellt werden.


Teilnahme frei! Anmeldung bei der Geschäftsstelle des BGV wird empfohlen unter: info@breisgau-geschichtsverein.de
Eine Veranstaltung des BGV in Kooperation mit dem Alemannischen Institut Freiburg e.V.




Sa | 15. Juli 2023 | 10 Uhr | Treffpunkt: Kartäuserstraße 45, Freiburg
Führung im SWR-Studio Freiburg
mit Renate Liessem-Breinlinger und Andreas Waetzel

Ein abwechslungsreiches Programm mit stündlichen Regionalnachrichten, zahlreichen Beiträgen aus der Südwestecke des Landes für Radio, Internet und Fernsehen sowie Zulieferungen in die bundesweiten Programme der ARD – all das entsteht täglich im SWR-Studio Freiburg. Redaktionsleiter Andreas Waetzel lädt ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die örtliche Rundfunkgeschichte begann 1926 als der Sender Lehen in Betrieb ging. Freiburg war aber nur Standort eines Nebensenders mit überregionalem Programm. Die Geschichte des heutigen für Südbaden zuständigen Studios begann 1946. Die französische Besatzungsmacht gründete in ihrer Zone den Südwestfunk und sendete aus Koblenz, Baden-Baden und Freiburg. Sitz des Studios Freiburg war erst der Friedrichsbau, dann das ehemalige Hotel Kyburg in Günterstal und nun der schöne helle Bau an der Kartäuserstraße. Der SWF ist mittlerweile auch Geschichte, 1998 fusionierte er mit dem Süddeutschen Rundfunk, der seinen Ursprung
in der amerikanischen Zone hatte, zum SWR.

Wer über die Frühzeit mehr wissen will, kann nachlesen bei Ulrike Rödling: Hallo, hier Freiburg im Breisgau, Welle 577. Freiburger Rundfunkgeschichte 1926-1946. Hg.: Stadtarchiv Freiburg, Heft 17/1997.


Teilnahme frei! Eine Anmeldung bei der Geschäftsstelle des BGV ist erforderlich unter: info@breisgau-geschichtsverein.de



Termine


Alle Termine anzeigen
Breisgau Geschichtsverein Jubiläums-Programm 2023 Breisgau Geschichtsverein Programm